Nicht immer verläuft der Einstieg in den neuen Job reibungslos. In manchen Fällen schlägt die ursprüngliche Begeisterung rasch in Frustration um. Mitarbeiter, die an ihrem ersten Arbeitstag zunächst mit Elan angetreten sind, müssen nach kurzer Zeit feststellen, dass nichts vorbereitet wurde und die Kollegen nicht Bescheid wissen. Anstatt der eigentlichen Tätigkeit nachzugehen, gilt es, sich durchzufragen und vor allem zu warten.

 

In vielen Unternehmen ein reales Problem

Leider ergeht es deutlich mehr Berufstätigen so, als im Allgemeinen vermutet wird. Besonders im Mittelstand, jedoch teilweise auch in Großunternehmen, sind derartige Startschwierigkeiten immer wieder anzutreffen. Oft haben die Spezialisten im Recruiting einen guten Job gemacht und anschließend den neuen Mitarbeiter der Fachabteilung zugewiesen, wo dann aber die Dinge aus dem Ruder laufen.

Das Spektrum an typischen Problemen, die sich für einen holprigen Start verantwortlich zeigen, ist breit gefächert. Teilweise fängt es bereits damit an, an welchem Schreibtisch der neue Mitarbeiter sein Zelt aufschlagen soll. Es steht kein Computer bereit – und falls doch, wurden noch keine Login-Daten bereitgestellt. Manchmal weiß der Vorgesetzte nicht einmal, womit er die neue Arbeitskraft beschäftigen soll.

 

Die Folgen sind katastrophal

Die Gründe, weshalb sich derartige Situationen ereignen, sind im Kern stets dieselben. Zum einen sind in betroffenen Unternehmen die Zuständigkeiten für das Onboarding bzw. die Eingliederung neuer Mitarbeiter nicht ausreichend geregelt. Zum anderen existiert nicht immer ein konkreter Fahrplan, welcher den Ablauf vorgibt.

Dabei sollte ein schlechter Start unbedingt verhindert werden, da sonst negative Folgen drohen. Der neue Mitarbeiter könnte seine Entscheidung infrage stellen, d.h. womöglich verlässt ein hochkarätiges Talent das Unternehmen, bevor die Arbeit aufgenommen wurde. Ebenso droht die Verschwendung von Zeit und anderer wertvoller Ressourcen. Anstatt produktiv zu arbeiten, muss sich die betroffene Person viele Dinge mühsam erschließen.

Außerdem sind mögliche Reputationsschäden nicht außer Acht zu lassen. Im heutigen Zeitalter findet ein intensiver Online-Austausch mit Arbeitgeberinformationen statt. Ehemalige Mitarbeiter schildern ihre Erfahrungen im Web und können damit wertvolle Talente von einer Bewerbung abhalten.

 

Es geht auch anders: Professionelles Onboarding

In Anbetracht der zuvor dargestellten Nachteile und Risiken ist es besser, jedem neuen Mitarbeiter zu einem erfolgreichen Start zu verhelfen. Professionelles Onboarding trägt dazu bei, dass sich neues Personal schneller eingliedert und dadurch besser fühlt. Auch Gemeinschaftsgefühl und Unternehmenskultur können hiervon maßgeblich profitieren.

Der Schlüssel zum Erfolg wurde bereits angedeutet. Er besteht darin, Verantwortlichkeiten zu klären und klare Prozesse zu schaffen. Es muss geregelt sein, welche Aufgaben im Vorfeld zu erledigen sind, um jeden einzelnen Mitarbeiter optimal eingliedern zu können. Entscheidend hierbei ist eine ganzheitliche Vorgehensweise. Ob Einrichtung des eigentlichen Arbeitsplatzes, verwaltungstechnische Maßnahmen (z.B. das Einholen diverser Einwilligungen des neuen Mitarbeiters) oder eine Einarbeitung durch zugeteilte Kollegen – all diese sowie je nach Job noch weitere Maßnahmen tragen zu einem erfolgreichen Onboarding bei. Zwar mag die Ausarbeitung eines solchen Prozesses ihre Zeit kosten, jedoch zahlt sich der Aufwand rasch aus. Schließlich profitieren alle neuen Mitarbeiter hiervon, sodass vor allem auf mittlere und lange Sicht ein erheblicher Effizienz-Vorteil lockt.

 

Wir unterstützen Sie

Als langjähriger Experte im Bereich der IT-Dienstleistungen bieten wir immer ein offenes Ohr in Sachen Digitalisierung und Optimierung von IT Infrastrukturen. Mit unseren Fachkräften können wir auch für Sie die ideale Lösung finden – zögern Sie also nicht und kontaktieren Sie uns.

 

Quellen:

https://www.personalwirtschaft.de/recruiting/artikel/onboarding-so-gelingt-der-perfekte-start.html

https://karrierebibel.de/onboarding/

https://stellenmarkt.faz.net/karriere-lounge/die-ersten-100-tage-gestalten/onboarding-fuer-neue-mitarbeiter/