Die Suche nach Fachkräften im IT-Umfeld kann sich schwierig gestalten – oft dauert es Monate, bis der passende Mitarbeiter gefunden ist. Doch womöglich währt die Freude über eine erfolgreiche Besetzung nicht lange, besonders wenn der Mitarbeiter das Unternehmen nach kurzer Zeit wieder verlässt. In solchen Fällen ist der Frust häufig groß, wobei die Ursachen meist hausgemacht sind.

Wenn Fachkräfte das Unternehmen verlassen, sehen Führungskräfte die „Schuld“ beim jeweiligen Mitarbeiter. Aber die Entscheidung, einen Job aufzugeben und zu einem anderen Arbeitgeber zu wechseln, fällt den meisten schwer. Solch ein Schritt wird üblicherweise nur in Erwägung gezogen, wenn jemand äußerst unzufrieden ist.

Für solch eine Unzufriedenheit sind Unternehmen meist selbst verantwortlich. Oft ist es gar nicht ein einzelner Grund, der den Mitarbeiter zur Kündigung veranlasst. Stattdessen kommen mehrere Dinge zusammen, die in Summe zur Kündigung führen. Auf die häufigsten dieser Gründe möchten wir im heutigen Beitrag blicken.

Selbstverwirklichung und Verantwortung

Ob im IT-Umfeld oder anderen Unternehmensbereichen, Menschen möchten Verantwortung tragen. Anders gesagt, sie möchten ihre Entscheidungen eigenständig treffen und sich selbst verwirklichen. Etliche Führungskräfte meinen, dass solch ein Umfeld in ihrer Organisation gegeben sei. Allerdings sieht die Realität oft anders aus.

Sobald es um größere Entscheidungen geht, haben Geschäftsführer und einige Vorgesetzte gerne das letzte Wort. Dabei muss deren Meinung mit der Meinung der Fachkraft nicht zwangsläufig übereinstimmen. Umso ärgerlicher, wenn Fachkräfte genau wissen, dass sie recht haben bzw. es besser wissen und andere sich trotzdem über sie hinwegsetzen. Solch ein Umfeld weckt Frust und wirkt sich negativ auf die Wertschöpfung aus.

Arbeitszeit

Ein Thema, das in den vergangenen Jahren stark an Bedeutung gewonnen hat, ist die Arbeitszeit. Besonders im Mittelstand ist festzustellen, dass dort noch gerne an alten Modellen festgehalten wird. Solche Modelle sehen z.B. einheitliche Arbeits- und Urlaubszeiten vor.

Allerdings leben wir in einer Welt, die stärker denn je von individuellen Wertvorstellungen geprägt ist. Jeder Mensch hat seine eigenen Interessen und Lebensweisen: einige möchten früh im Büro erscheinen, andere hingegen später und manche würden lieber von zu Hause aus arbeiten. Doch viele Arbeitgeber sind nicht dazu bereit, sich hierauf einzulassen und mehr Flexibilität zu schaffen. Die Verantwortlichen unterschätzen die Bedeutung der Arbeitszeit. Dabei geht es für Mitarbeiter um viel, wie z.B. Betreuung der Kinder oder dem Nachgehen von Hobbys. Wenn andere Arbeitgeber diesbezüglich mehr Freiheiten bieten, wird gerne gewechselt.

Unternehmenskultur

Gerne unterschätzt wird die Bedeutung der Unternehmenskultur. Sie definiert, wie der Umgang miteinander erfolgt. Besonders die IT-Konzerne aus dem Silicon Valley machen erfolgreich vor, wie sich die Kultur der eigenen Organisation einsetzen lässt, um Mitarbeiter zu binden und sogar weitere Fachkräfte anzuziehen.

Die Anpassung der Unternehmenskultur gestaltet sich jedoch erheblich schwieriger, als die Einführung neuer Arbeitszeitmodelle. Das Entwickeln von Kultur gilt als äußerst anspruchsvoll – und das Vorleben durch das Top Management erst recht. Doch die Auswirkungen sind enorm, da viele Mitarbeiter dann gerne bleiben, selbst wenn anderswo eine höhere Bezahlung lockt.

Sonstige Annehmlichkeiten

Unternehmen aus dem Silicon Valley haben außerdem erkannt, welchen Einfluss sogenanntes Feel-Good Management hat. Es geht darum, Bedürfnisse der Mitarbeiter zu erkennen und zu befriedigen. Im Fokus stehen Annehmlichkeiten, wie z.B. interne Veranstaltungen, Büroausstattungen oder Firmenwagen. Werden die richtigen Annehmlichkeiten geboten, fühlen sich Mitarbeiter wohl – wobei die große Herausforderung darin besteht, die richtigen Annehmlichkeiten zu identifizieren und Schnittmengen zu bilden, damit möglichst alle Mitarbeiter zufrieden sind.

Ihre Experten

Die anhaltende Digitalisierung verändert die Arbeitswelt. Für unsere Kunden entwickeln wir Lösungen, um auf neue Trends richtig zu reagieren und damit IT-Fachkräfte zu gewinnen. Gerne stehen wir auch Ihnen zu Seite.

Quellen:
https://www.zeit.de/arbeit/2018-12/selbstverwirklichung-stress-vorsaetze-lebensaenderung-selbstaendigkeit-yoga/komplettansicht
https://www.iao.fraunhofer.de/lang-de/presse-und-medien/aktuelles/1980-flexible-arbeitszeiten-fuer-den-mittelstand.html
https://www.zeit.de/karriere/beruf/2012-04/chefsache-unternehmenswerte

Bleiben Sie auf dem Laufenden rund um Agile Sourcing, Zukunft der Arbeit, New Leadership im Zeitalter der Digitalen Transformation und vieles mehr
Jetzt abonnieren
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimmme dieser zu.

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *