Alle Zeichen stehen auf Wachstum – zumindest, wenn man sich die IT-Branche anschaut. Denn dank der Digitalisierung wird diesem Markt für 2019 vom digitalen Branchenverband BITKOM ein Umsatzwachstum von 1,5 Prozent prognostiziert. Zudem sollen allein in diesem Sektor in Deutschland über 40.000 neue Jobs geschaffen werden. Bis Jahresende wird die IT-Branche demnach 168,5 Milliarden Euro erwirtschaften und 1.174.000 Menschen beschäftigen.

Informationstechnik ist Indikator für Digitalisierung der Wirtschaft

Die Informationstechnik bleibt dabei weiterhin der wichtigste Wachstumstreiber und baut ihre Bedeutung als größter Teilmarkt der Branche aus. Dieser Bereich umfasst alle technischen Mechanismen im Umgang mit Daten und stellt das Bindeglied zwischen Mensch und Maschine her. Sie besteht gleichermaßen aus Hardware und Software. Wobei der stärkste Zuwachs mit einem Plus von 6,3 Prozent im Software-Segment erwartet wird.

Der Markt für IT-Dienstleistungen, die etwa das Projektgeschäft und IT-Beratung einschließen, wächst ebenfalls überdurchschnittlich um 2,3 Prozent. „Die Digitalisierung ist in allen Branchen kein Nice-to-have, sondern ein absolutes Must-do. Entsprechend groß ist die Nachfrage nach IT-Beratern und Software-Anwendungen, um Produkte, Wertschöpfungsnetze und Unternehmenskultur weiterzuentwickeln und auf das digitale Zeitalter auszurichten“, so Bitkom-Präsident Achim Berg.

Telekommunikation wächst in allen Segmenten

Auch die Telekommunikation befindet sich im Aufwärtstrend. Steigende Umsätze werden sowohl für Dienste als auch für Endgeräte und Infrastruktur erwartet.

Unterhaltungselektronik unter großem Preisdruck

Ganz anders entwickelt sich die Unterhaltungselektronik. Sie schreibt im zweiten Jahr in Folge rote Zahlen. Der mit Abstand kleinste Informations- und Kommunikationstechnik (ITK)-Teilmarkt schrumpft 2019 voraussichtlich um 5,0 Prozent. Laut Achim Berg liegt dies an sinkenden Absatzzahlen: „Zwar steigen in vielen Kategorien die Durchschnittspreise pro Gerät, etwa für Fernseher, aber das kann das Absatzminus nicht kompensieren.“

Job-Motor Digitalisierung

2018 hat die ITK-Branche nach aktuellen Bitkom-Berechnungen 36.000 zusätzliche Stellen geschaffen. Allerdings waren Ende vergangenen Jahres auch 82.000 Stellen für IT-Experten unbesetzt. Achim Berg fordert deshalb eine Offensive für mehr Digitalkompetenz: „Um die digitale Herausforderung zu bestehen, brauchen wir viel mehr Digitalexperten. Dazu müssen wir unsere Schulen endlich ins digitale Zeitalter führen, junge Menschen für die Berufe der Zukunft begeistern, Anreize für digitale Weiterbildung setzen und die Zuwanderung ausländischer IT-Spezialisten erleichtern.“

Ihre Experten für Mitarbeitergewinnung im IT-Sektor

Sie befinden sich auf der Suche nach hochkarätigen Talenten aus dem IT-Umfeld? Gerne unterstützen wir Sie bei der Gewinnung neuer Fachkräfte. Zugleich entwickeln wir Lösungen, um Wissen zu vermitteln und Mitarbeiter zu binden. Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Quelle: https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Bitkom-Branche-schafft-40000-zusaetzliche-Jobs

Bleiben Sie auf dem Laufenden rund um Agile Sourcing, Zukunft der Arbeit, New Leadership im Zeitalter der Digitalen Transformation und vieles mehr
Jetzt abonnieren
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimmme dieser zu.

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *