Recruiting im Mittelstand: Die Strategie ist entscheidend

Der Fachkräftemangel weitet sich aus, zunehmend mehr Unternehmen klagen über unbesetzte Stellen. Kleine und mittelständische Unternehmen fühlen sich gegenüber den großen Konzernen oftmals benachteiligt. Dabei haben sie als Arbeitgeber nicht zwangsläufig das Nachsehen – entscheidend sind primär die eigenen Recruiting-Strategien.

Ein turbulenter Flug in eine ungezähmte Stadt

Der Freitag startet früh diese Woche. Um 4:30 schlängelt sich der Münchner Personennahverkehr wie eine leuchtende Schlange durch die menschenleere Stadt. Am Flughafen angekommen, wird zwischen übernächtigten Vielfliegern und urlaubsreifen Großfamilien, unser Gepäck auf die Waage gestellt.

Wo IT-Experten am häufigsten gefragt sind

Der anhaltende Fachkräftemangel bereitet zunehmend mehr Unternehmen ernsthafte Sorgen. Schon heute bleiben zahlreiche Stellen für längere Zeit unbesetzt – und der Ausblick ist alles andere als erfreulich. Dies trifft ganz besonders für das Feld der IT-Experten zu.

Aus- und Weiterbildung – das beste Mittel gegen Fachkräftemangel

Ob in der Konzernwelt oder im Mittelstand, die Suche nach Fachkräften ist für die meisten Unternehmen eine große Herausforderung. Besonders wenn IT-Experten gesucht sind, bleiben Stellen meist einige Monate lang unbesetzt. Dabei ginge es mitunter auch anders, denn bereits in den eigenen Reihen kann großes Potenzial bestehen.

Hürden beim Home-Office

Eine wachsende Anzahl an Unternehmen räumt ihren Mitarbeitern die Möglichkeit ein, von zu Hause aus zu arbeiten. Insbesondere in der IT-Branche befindet sich das Home-Office stark im Kommen – und immer mehr Arbeitgeber sehen sich dazu gezwungen, diesem Trend zu folgen. Oft gestaltet sich die praktische Umsetzung jedoch schwieriger, als im Vorfeld vermutet wurde.

Worauf Fachkräfte bei der Wahl ihres Arbeitgebers achten

Zahlreiche Unternehmen befinden sich händeringend auf der Suche nach Fachkräften. Hierbei ist es für sie wichtig, geeignete Bewerber zu erreichen und zwar so, dass Interessenten am Ende auch für das Unternehmen arbeiten möchten. Daher besteht eine der wesentlichen Maßnahmen des Recruitings darin, die eigene Attraktivität als Arbeitgeber zu steigern.

Aus welchen Gründen Unternehmen ihre Bewerber ablehnen

Unternehmen können bei der Auswahl von Bewerbern pingelig sein. Die Vorgehensweise ist verschieden, jeder Arbeitgeber hat seine eigenen Bewerbungs- und Auswahlprozesse gestaltet. Entsprechend können auch die Gründe, weshalb Bewerber abgelehnt werden, variieren. Alles in allem existieren jedoch große Gemeinsamkeiten, d.h. die meisten Unternehmen lehnen Bewerber aus denselben Gründen ab.
Für Bewerber kann es von großem Vorteil sein, über diese Gründe Bescheid zu wissen. Deshalb möchten wir im heutigen Beitrag darüber informieren, aus welchen Gründen Unternehmen ihre Bewerber am häufigsten ablehnen.

Ein heikles Thema: Mehr Gehaltstransparenz

Über Löhne und Gehälter wird häufig nur hinter verschlossenen Türen gesprochen. Dies gilt nicht nur für Privatpersonen, sondern ebenso für deren Arbeitgeber. Gerade in Deutschland gilt das Thema Vergütung immer noch als heikel. Dennoch sollten sich Unternehmen mit der Frage beschäftigen, ob sie künftig nicht verstärkt auf Gehaltstransparenz setzen möchten.