Technologien, Daten und Mitarbeiter: IT-Trends 2019

Die IT-Branche ist derzeit von einer rasanten Transformation geprägt. Diese stellt Unternehmen Jahr für Jahr vor große Herausforderungen – und das in den unterschiedlichsten Bereichen. Nachdem mittlerweile viele Marktforscher ihre Prognosen veröffentlicht haben, möchten wir im heutigen Beitrag einen Blick auf die IT-Trends 2019 werfen. Diese haben wir in die drei Bereiche unterteilt: Technologien, Daten und Mitarbeiter.

Trend zum vorgezogenen Ruhestand verstärkt Fachkräftemangel

Kontrastreicher könnte die Situation am Arbeitsmarkt kaum sein. Auf der einen Seite steigt die Zahl derjenigen, die trotz Eintritt in den Ruhestand weiterhin einer geringfügigen Beschäftigung nachgehen. Auf der anderen Seite entscheiden sich immer mehr Berufstätige für den vorgezogenen Ruhestand.

Die wichtigsten Soft Skills in IT-Berufen

Im IT-Umfeld ist der Bedarf an Fachkräften ungebremst groß. Zugleich steigen die Anforderungen der Arbeitgeber. Der perfekte Mitarbeiter ist nicht nur in seinem Fach gut, sondern bringt weitere Fähigkeiten mit. Besonders auf Soft Skills wird mehr Wert gelegt denn je.

Digitalisierung im Personalwesen: Vorzüge automatisierter Bewerbungsprozesse

Die fortschreitende Digitalisierung ist eines der größten Business-Themen unserer Zeit. Das in Deutschland am häufigsten genannte Schlagwort lautet Industrie 4.0 – diese primär für Technologien wie künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen steht. Anzutreffen sind derartige Lösungen besonders im Feld der Produktion, wo beispielsweise Maschinen eigenständig Prozesse auswerten und optimieren, um für mehr Effizienz zu sorgen. Ähnliche Technologien sind jedoch auch im Personalwesen anzutreffen.

IT-Branche schafft 40.000 zusätzliche Jobs

Alle Zeichen stehen auf Wachstum – zumindest, wenn man sich die IT-Branche anschaut. Denn dank der Digitalisierung wird diesem Markt für 2019 vom digitalen Branchenverband BITKOM ein Umsatzwachstum von 1,5 Prozent prognostiziert. Zudem sollen allein in diesem Sektor in Deutschland über 40.000 neue Jobs geschaffen werden. Bis Jahresende wird die IT-Branche demnach 168,5 Milliarden Euro erwirtschaften und 1.174.000 Menschen beschäftigen.