Bayerische Wirtschaft sträubt sich gegen Digitalisierung

Betrachtet man den Durchschnitt, geht es den bayerischen Unternehmen derzeit sehr gut. Die Wirtschaft im Freistaat floriert, die Auftragsbücher sind voll. Doch der Erfolg hat auch eine Schattenseite. Schließlich ist die gute wirtschaftliche Lage auch ein Grund dafür, dass viele bayerische KMUs keine Zeit in Digitalisierungsthemen investieren wollen. Jetzt warnt auch die Vereinigung der bayerischen Wirtschaft davor, diese Themen ernst zu nehmen und in der Praxis auch anzugehen. Im heutigen Beitrag schauen wir uns weitere Gründe für das Stocken bei der bayerischen Digitalisierung an.

 

Es fehlt an Zeit, Personal und Internet

Alfred Gaffal, Präsident der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (VBW), erklärt, dass zahlreiche kleine und mittlere Unternehmen in Bayern nicht schnell genug oder gar nicht vorankommen beim Thema Digitalisierung. Dies liege vor allem an der guten wirtschaftlichen Lage der Unternehmen. Ein weiterer Grund ist der oft genannte Fachkräftemangel, der vor allem in kleineren Unternehmen nicht so einfach zu bewältigen ist, weil an diesen Stellen kein Budget für solche Fachbereiche vorgesehen ist. Außerdem fehle es an moderner Netzwerktechnik, die ein wichtiger Teil des digitalen Wandels ist. Schließlich trägt eine stabile und sichere Vernetzung dazu bei, dass interne Kommunikation, sichere Datenübertragung und der einwandfreie Zugang zu Firmendaten gewährleistet werden können. Auch im Jahr 2017 ist die Internetanbindung auf dem Land immer noch ein heikles Thema. Hier fehlt es nicht selten an schnellen Anschlüssen, die für die Digitalisierung ebenfalls unverzichtbar geworden sind. Manche Unternehmen nutzen deshalb z. B. die Mobilfunknetze, um eine halbwegs schnelle Internetverbindung zu bekommen. Auf Dauer müssten hier jedoch Staat und Provider mehr Highspeed-Verbindungen bereitstellen, um den Unternehmen die nötigen Ressourcen zur Verfügung zu stellen.

 

Studie zeigt den aktuellen Digitalisierungsgrad der deutschen Unternehmen

Nun soll eine groß angelegte Studie, durchgeführt vom Beratungsunternehmen Prognos, Handlungsempfehlungen an die bayerischen Unternehmen geben. Dabei wurden 2500 deutschen Unternehmen befragt. Das Resultat der Studie ist zusammenfassend folgendes: Unternehmen, die mit dem digitalen Wandel gehen und sich weiterentwickeln, sind deutlich erfolgreicher als jene, die es nicht tun. Die Anzahl der Mitarbeiter nimmt laut Studie beispielsweise um 40 Prozent stärker zu. Bei dem Umsatz sind es sogar 80 Prozent mehr als bei nicht digitalisierten Unternehmen. Dabei befindet sich die Wirtschaft noch relativ am Anfang der Digitalisierung. In der Zukunft könnten die Unterschiede deutlich extremer ausfallen, wenn sich bayerische Unternehmen weiterhin im Kern nur um ihre Aufträge kümmern und die digitalen Aspekte dabei außer Acht lassen. Bei der Studie wurde zudem eine Zuordnung der (Digitalisierungs-)Reifegrade durchgeführt. 80 Prozent der befragten Unternehmen seien dabei im Mittelfeld. Es gäbe zwar schon zahlreiche Betriebe mit automatisierten Prozessen und die IT-Steuerung spiele ebenfalls eine wichtige Rolle. Jedoch haben es bisher nur zwei Prozent aller Unternehmen geschafft, tatsächlich autonome Systeme einzuführen, die sich selbst optimieren können. Wenig überraschend ist, dass diese zwei Prozent vor allem die großen Konzerne sind.

 

Der Präsident der VBW, Alfred Gaffal, gibt noch mal zu verstehen, wie wichtig die Auseinandersetzung mit dem Thema Digitalisierung und die Einführung dieser sind: „Wenn wir uns nicht digitalisieren, sind wir international nicht mehr wettbewerbsfähig, dann sind wir die Getriebenen“. Die VBW versucht durch Veranstaltungen, die bayerischen Unternehmen für den digitalen Wandel zu sensibilisieren. Zwar seien viele deutsche Unternehmen bezüglich Automatisierung und IT-Einsatz international gut aufgestellt. Jedoch fehlt es für eine ganzheitliche Digitalisierung noch an Geschwindigkeit. Auch die Politik müsse hier mehr tun und für ausreichend digitale Bildung sowie Infrastruktur sorgen. Wir, von CompuSafe arbeiten seit Jahren mit IT-Experten zusammen und bieten unsere Kräfte für verschiedene Projekte an. Sollten auch Sie für die digitale Zukunft Ihres Unternehmens brennen, können wir gemeinsam eine Lösung für Sie finden. Kontaktieren Sie uns am besten gleich! 

 

Quellen:

„Dann sind wir die Getriebenen“: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/digitalisierung-dann-sind-wir-die-getriebenen-1.3564788

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons "Anmelden" erkläre ich mich damit einverstanden, dass die CompuSafe Data Systems AG mir regelmäßig Informationen zu folgenden Themen per E-Mail zuschickt: Links zu Fachbeiträgen, Links zu Stellenanzeigen, Links zu aktuellen Blogbeiträgen, Einladungen zu Webinaren und Ebook-Veröffentlichungen. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.