Seit der Jahrtausendwende hat sich die Arbeitswelt innerhalb zahlreicher Branchen deutlich verändert. Dieser Wandel ist noch lange nicht abgeschlossen, sowohl Unternehmen als auch Berufstätige sollten mit erheblichen Änderungen rechnen. Im heutigen Beitrag wagen wir einen Ausblick.

Intensivierung des anhaltenden Wandels

Bereits in mehreren Beiträgen haben wir auf den sich intensivierenden Wandel der Arbeitswelt hingewiesen. Nicht nur Arbeitsumfelder, sondern ganze Branchen und Märkte unterliegen ihm. Er zwingt Unternehmen zum Handeln, damit sie ihre Wettbewerbsfähigkeit beibehalten.

So verlangt er vor allem nach mehr Flexibilität. Allerdings ist dieser Begriff neu zu interpretieren. Wurde in früheren Zeiten von einem Arbeitnehmer mehr Flexibilität gefordert, standen vor allem Themen wie Arbeitszeit und Reisebereitschaft im Mittelpunkt. In der Arbeitswelt von morgen sind andere Formen von Flexibilität gefragt. Diese nehmen vor allem die Unternehmen selbst in die Pflicht.

Ein wesentlicher Aspekt stellt die Projektarbeit dar. Fachkräfte aus den jeweils notwendigen Feldern werden zusammengerufen, um Lösungen zu entwickeln und Ziele zu erreichen. Ist ein Projekt beendet, wird das zugehörige Projektteam aufgelöst oder umformiert, damit sich die Beteiligten neuen Projekten widmen können.

Weniger feste Bindungen

Das Know-how von Fachkräften gewinnt in solch einem Umfeld stark an Bedeutung. Oft wird es jedoch nur temporär benötigt, was kürzere Beschäftigungszeiträume zur Folge haben kann. Unternehmen möchten auf das Know-how zugreifen, wann sie es benötigen. Entsprechend wird das Know-how nicht immer aus den eigenen Reihen stammen, sondern z.B. von externen Spezialisten. Diese können bei spezialisierten Dienstleistern beschäftigt sein oder es handelt sich gar um „Einzelkämpfer“, die sich innerhalb ihres Feldes als Freelancer einen Namen gemacht haben.

Derartige Veränderungen erfordern eine angepasste Form der Personalbeschaffung. Personaler greifen auf ein breiteres Spektrum an Ressourcen zurück, die es allesamt handzuhaben gilt. Agile Konzepte werden in diesem Zusammenhang stark an Bedeutung gewinnen.

Diese Entwicklung wird nicht ohne Auswirkungen auf Unternehmenshierarchien bleiben: die meisten klassischen Konzepte bieten keine ausreichenden Mittel, um Fachkräfte derart flexibel einsetzen zu können.

Abkehr von der räumlichen Konzentration

Noch gibt es viele Arbeitgeber, die über die Sinnhaftigkeit des Home-Office diskutieren. Dabei ist absehbar, dass Arbeiten aus der Distanz erheblich an Bedeutung gewinnen wird. Unternehmen werden diesbezüglich Zugeständnisse machen müssen, sofern sie weiterhin auf Fähigkeiten von Fachkräften zugreifen möchten.

Zumal sich in diesem Zusammenhang eine große Chance auftut: es fällt leichter, hochqualifizierte Experten, die sonst überhaupt nicht zur Verfügung stehen würden, in eigene Projekte einzubinden. Ein typisches Beispiel sind IT- oder Marketing-Experten, die z.B. im Ausland leben.
Im Gegensatz zu früheren Konzepten wird Know-how nicht mehr zentral an einem Ort gebündelt. Stattdessen wird verteiltes Wissen über moderne Kommunikationsmittel oder temporär lokal zusammengeführt. Schon heute nutzen Unternehmen die Vorzüge flexibel nutzbarer Office-Spaces.

Zunehmende Präsenz von Technologie

In Anbetracht dieser bevorstehenden Änderungen wird auch die Technologie stark an Bedeutung gewinnen und noch allgegenwärtiger erscheinen. Schließlich führt meist sie Menschen zusammen und ermöglicht eine reibungslose Kommunikation. Auffallend an dieser Entwicklung, ist die anhaltende Loslösung von Plattformen und Geräten. Mittlerweile ist es per Cloud möglich, Daten auf unterschiedlichste Geräte auszuspielen und Menschen miteinander zu verbinden.

Ihre Experten

Wir von der CompuSafe befassen uns seit Jahren mit der Arbeitswelt von morgen. Im Fokus unserer Arbeit steht die Entwicklung maßgeschneiderter Lösungen für unsere Kunden, insbesondere im Feld des Agile Sourcing. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Quelle:
https://berufebilder.de/agile-sourcing-recruiting-fachkraeftemangel/

Bleiben Sie auf dem Laufenden rund um Agile Sourcing, Zukunft der Arbeit, New Leadership im Zeitalter der Digitalen Transformation und vieles mehr
Jetzt abonnieren
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimmme dieser zu.

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *